Startseite
  Über...
  Archiv
  Gedichte...oder so
  Lieblingssprüche
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/willow-e

Gratis bloggen bei
myblog.de





Auf den Hund gekommen?

Wie war das doch gleich? Willow will sich einen Hund zulegen? Okay, das sollte ja wohl gar nicht so schwer sein. Gut, frag ich erstmal im Freundes- und Bekanntenkreis rum, was die so für Kommentare und Tipps abzugeben haben. Und sie hatten eine Menge Tipps, mehr oder weniger ernst gemeinte Ratschläge und Infomaterial abzugeben. Nur gut, dass mir schon mal klar war, es soll ein kleinerer Hund sein und er soll glattes kurzes Fell haben... Ha ha ha ha. So einfach wie ich mir das vorgestellt habe geht das wohl eher nicht von statten. Mittlerweile sitze ich seit einer Woche über diversen Büchern und Internetseiten und versuche mich auch nur halbwegs mit den zig Hunderassen vertraut zu machen. Und das nur, um erstmal heraus zu finden, welcher Hund auch nur ansatzweise zu mir passen könnte. Dann, nach einigem hin und her sollte es ein Beagle sein. Der wird nicht so riesig, hat glattes kurzes Fell und braucht Auslauf, also wahrscheinlich als "Sporthund" (damit ich meinen Hintern vom Sofa erhebe und laufen gehe) geeignet. Aber halt! Beagle haben einen schwierigen Charakter und selbst erfahrene Hundebesitzer haben so ihre Probleme mit der eigenwillgen Rasse. Also alles auf Anfang. Wieder die Bücher aufschlagen und alles durchstöbern was interessant scheint... und dann gibt es ja auch noch Mischlinge...

Kann sich ja nur um Monate und Jahre handeln, bis ich mich entschieden und wirklich das richtige Tier für mich ausgewählt habe. Nur gut, dass man das komplette Zubehör schon fast gekauft hatte

Willow von den Erdbeerfeldern
4.4.06 19:57


alle Jahre wieder...

Einmal im Jahr ist es soweit, da kommt dieser Tag an dem man genau weiß, jetzt ist es passiert: man ist ein Jahr älter. Es ist schon seltsam wie unterschiedlich Leute auf ihren Geburtstag reagieren. Manche nehmen das ganz locker, andere verfallen in Panick und wieder andere - wie ich selbst - legen einen eigentümlichen Mix von beidem an den Tag. Einerseits bin ich total erschüttert, dass schon wieder ein Jahr rum ist und ich mit riesen Schritten auf die Rente zusteuere (naja so schnell nun auch nicht aber mir kommt es so vor) und andererseits finde ich es nicht wirklich schlimm. Was soll ich auch dagegen tun? Man wird nun mal älter. Dieses Jahr habe ich es zumindest geschafft den Trubel auf Arbeit zu entgehen. Vorab habe ich ein paar Leuten erfolgreich ein falsches Datum genannt und andere haben mich schlicht und einfach vergessen... was bedeutet: die meisten meiner Freunde und Kollegen haben mich vergessen. Da hat es mich um so mehr gefreut, dass mein Chef an mich gedacht hat, der mir eine wirklich nette Geburtstagsmail geschrieben hat und dann noch anrief und persönlich im Büro vorbei kam. Ja das war Balsam für mein angeschlagenes Ego *gg* Umso enttäuschter war ich von Freunden und auch Familienmitgliedern, die mich (mal wieder) vergessen hatten. Aber Menschen, von denen ich dachte, sie würden mich vergessen, haben an mich gedacht und mir die schönsten Geschenke damit gemacht. Manche Freunde hört und sieht man ewig lange nicht und trotzdem ist und bleibt man befreundet - das beruhigt mich und macht mir Hoffnung.

Mal sehen wie es nächtes Jahr wird...

Bis demnächst

Willow von den Erdbeerfeldern
24.4.06 20:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung